Dat Huuske
Freepsum heute
Geschichte
Umgebung
Anfahrt
Kontakt
Links
Impressum
...der Weg in's Haus

150 jähriges
Landarbeiterhaus
in Ostfriesland

"Dat Huuske" (das Häuschen) ist ca. 150 Jahre alt. Dieses ursprüngliche Landarbeiterhaus wurde vom ostfriesischen "Verein zur Bewahrung alter Bauten e.V." vor Verfall und Abriss gerettet.
In liebevoller Handarbeit wurde es Stein für Stein neu aufgebaut und nach alten Fotos rekonstruiert. Dabei wurde weitgehend auf Originaltreue geachtet. Für das Mauerwerk wurde z.B. traditioneller Muschelkalk verwendet und die Holzfenster entsprechend nach alten Techniken geschreinert.
Unter Beachtung baubiologischer Grundsätze wurde es vollständig ausgebaut und neu eingerichtet (Erstbezug 1999).

Freepsum ist ein Dorf, das das auf einer Warf angelegt wurde. So werden in Ostfriesland die künstliche Aufschüttungen genannt, die früher, als es noch keine Deiche gab, Mensch und Tier vor den Sturmfluten Schutz bieten sollten. Am Dorfrand befindet sich der tiefste Punkt Deutschlands.

Ihre Kinder können sich auf 2 Spielplätzen in der Nähe des Hauses austoben. Für Ausflüge in die Umgebung oder zum Kauf frischer Brötchen stehen Fahrräder zur Verfügung. Sie können direkt mit dem Auto über die A31 anreisen und Ihren Wagen auf einem Abstellplatz am Haus abstellen.
Bettwäsche brauchen Sie nicht mitbringen.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Restaurants usw. befinden sich im 2,5 km entfernten Ort Pewsum, in Greetsie (ca. 10 km) und der Seehafenstadt Emden (ca. 8 km).

Auch Ausflüge auf die Inseln, nach Holland, oder ein Besuch in der Emder Kunsthalle, bieten sich an.
Ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot sowie zahlreiche Angebote für Kinder zeichnen die Krummhörn aus.


     ....ich hoffe auch Ihnen gefällt unser Kleiod

                               Ihr